OpenSource auch für Köln – mehr als nur Tooldiskussion

Die Vorteile von Open-Source-Produkten bzw. offenen Systemen sind ganz offensichtlich. Sie sind flexibel einsetzbar, lassen sich den eigenen Bedürfnissen anpassen, haben geringere Hardware-Voraussetzungen und vieles mehr… und vor allem fallen keine oder geringere Lizenzkosten an. Wie selbstverständlich benutzen private Nutzer auf ihrem Smartphone oder Desktop, selbst unter Windows, OpenSource. Doch Verwaltungen wie in Köln setzen weiterhin auf kostspielige Microsoftprodukte. Dabei wirbt sogar die EU Kommission dafür, dass öffentliche Verwaltungen umsteigen. (1) 

Städte und Regionen im In- und Ausland in ganz unterschiedlicher Größe wie Schwäbisch Hall, Valencia, Toulouse oder Extremadura setzen auf offene Systeme. Dass es dabei vor allem um Geld, viel Geld geht, beweist die aktuelle Diskussion in München: Seit 2003 hat die Stadt auf 15.000 Rechnern durch konsequenten Umstieg auf Linux mindestens zehn Millionen Euro gespart. Dem gegenüber steht nun eine Studie, ausgerechnet beauftragt von den Konkurrenten HP und Microsoft, die von deutlichen Mehrkosten spricht. Wir dürfen aber annehmen, dass hier ein Monopolist durch gezielte Lobbyarbeit Konkurrenz ausschalten möchte. Der Rat der Stadt München, IT Fachleute, sowie unsere Partei vor Ort und im Rat widersprechen dem und stehen zu dem Projekt (2) 

Statt Millionen in Lizenzgelder zu verschwenden, können wir dieses Geld in Köln an anderer Stelle besser gebrauchen. Diese Diskussion ist wichtig für unsere Stadt, da enormes Einsparpotenzial vorhanden ist. Ich bin schon gespannt auf die Antworten auf meine Fragen und Vorschläge zu dem Thema. Ich halte Euch auf dem laufenden…

1 Projekt der EU Kommission JoinUp

2 Piraten zu LiMux

Advertisements

Ein Gedanke zu “OpenSource auch für Köln – mehr als nur Tooldiskussion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s